Blog

Oft setzt man als Unternehmer Aktionen bei denen nicht klar ist, dass sie steuerliche Konsequenzen haben. In der Folge kommt es dann am Jahresende bei der Besprechung mit dem Bilanzbuchhalter oder Steuerberater zum großen Staunen, denn siehe da: Vieles muss jetzt im Nachhinein versteuert werden.

Manche Ausgaben dürfen trotz ihrer privaten Natur steuerlich geltend gemacht werden. Diese Sonderausgaben können von Unternehmern und Dienstnehmern gleichermaßen in Anspruch genommen werden. Allerdings fällt nicht alles unter den Begriff der Sonderausgaben bzw. ist in voller Höhe absetzbar.

Der heutige Blog stellt das Finanzamt in den Fokus. Gerade am Anfang der Unternehmertätigkeit ist es schwer den Überblick über die vielen Formulare und Prozesse zu behalten. Doch gerade der Kontakt mit dem Finanzamt und das Know-how (betreffend Steuern und Abgaben) sind essentiell.

Wer schreibt hier

Rene3

 

 

 

 

 

 

 

 

René Klampfer hat eine geradlinige Karriere hingelegt. Er ist sozusagen ein Längseinsteiger. Zahlen waren immer seine Welt.

Weiterlesen...

Search