Blog

Nach einem längeren Sommerloch sind wir alle schon wieder mitten im geschäftigen Alltag. Auch der Jahreswechsel naht bereits mit großen Schritten und mit ihm auch einige Erweiterungen der Registrierkassenpflicht. Doch aufgrund einiger Änderungen im Jahr 2016 und den allgemein eher spärlich gesäten Informationen, im Bezug auf diese wesentliche Neuerung, wissen manche Unternehmer noch gar nicht, dass sie bereits eine Registrierkasse benötigen. Hier finden Sie übersichtlich die wichtigsten Punkte:

Wir alle sind gut vertraut mit den sogenannten „betrieblichen Einkünften“. Danach gefragt bekommt man oft dieselbe Antwort: „Naja, wenn man selbstständig ist oder einen Betrieb hat.“ Tatsächlich bestehen die betrieblichen Einkünfte aus den Einkünften aus Land- und Forstwirtschaft, selbständiger Arbeit und Einkünften aus einem Gewerbebetrieb. Zusätzlich gibt es noch die außerbetrieblichen Einkünfte (auch als Überschusseinkünfte bekannt). Die sind im Normalfalls etwas weniger bekannt.

Wer schreibt hier

Rene3

 

 

 

 

 

 

 

 

René Klampfer hat eine geradlinige Karriere hingelegt. Er ist sozusagen ein Längseinsteiger. Zahlen waren immer seine Welt.

Weiterlesen...

Search